Frauen richtig ansprechen

Da ist es schon wieder das Gefühl….. Da vorne die Blonde, die sieht doch nett aus. Genau Dein Beuteschema …. und Du weißt nicht, wie Du sie ansprechen sollst. Du schaust ein paar Mal verstohlen zu ihr hinüber, aber in Deinem Kopf ist eine riesige Blockade. Du lässt einige (lange) Zeit verstreichen und weißt nicht so recht wie Du starten sollst, da siehst Du den anderen Kerl, der mit zwei Bier in der Hand bei dem Mädel vorbei kommt und sie auf ein Bier einlädt ….. echt schei …. und wieder verpatzt. Frauen richtig ansprechen ist einfach nicht Deins…. Wenn Du das denkst, dann ändern wir da ganz schnell mal was dran.

Was glaubst Du, wie vielen das genauso geht wie Dir. Nur weil der eine die Frau angesprochen hat, heißt es nicht, dass das alle können und Du der Looser bist. Ganz, ganz viele Jungs und Männer wissen nicht, wie sie ein Mädel ansprechen sollen.
Und mal ganz ehrlich, meinst Du, den Frauen geht es besser? Die trauen sich doch auch nicht, sonst würden sie viel häufiger die Initiative ergreifen.
Es geht in diesem Post nicht darum, ob wir das wollen oder nicht. Es geht jetzt einzig und allein darum, dass ein sehr großer Teil von uns Angst davon hat, das andere Geschlecht anzusprechen.

Frauen richtig ansprechen

Stufe 1:
Fangen wir doch einfach mal an anderer Stelle an. Sprich mit den Verkäuferinnen, Arzthelferinnen und Kellnerinnen. Die müssen nett sein. Lerne hier schon, ihnen fest in die Augen zu schauen und mit ihnen zu sprechen und wenn es nur darum geht, das Brot zu kaufen, den neuen Arzttermin entgegenzunehmen oder Dein Bier zu bezahlen.
Nutze hier jede Gelegenheit und mache Dir dabei bewusst, dass Du gerade mit einer Frau sprichst und natürlich auch, dass es letztlich gar nicht so schlimm ist. Wichtig ist dabei, dass Du ihr fest in die Augen schaust. Mache das so lange bis Du bei diesem ersten Punkt ein gutes Gefühl hast.

Stufe 2:
Als nächsten Punkt – lächle sie dabei an. Sie gibt Dir das Arztrezept, Du bedankst Dich und lächelst. Sie gibt Dir das Wechselgeld zurück. Auch hier bedankst Du Dich und lächelst Sie an.
Hier passiert direkt mehreres. Zum einen fühlst Du Dich super, wenn Du festen Blickes eine Frau anlächelst. Ja, es ist in diesem Fall nur die Verkäuferin, Arzthelferin oder Kellnerin, aber wir sind ja auch erst bei Schritt 2.
Zum anderen fühlt die Frau gegenüber sich wertgeschätzt. Da ist jemand, der eine nette Geste zeigt und nicht nur mürrisch oder emotionslos an der Fleischtheke sich seinen Aufschnitt aussucht. Sie wird, ich möchte behaupten, immer zurücklächeln und das gibt Dir wiederum ein gutes Gefühl.
Ist doch genial was. Du tust ihr was Gutes, in dem Du sie wertschätzt und sie tut Dir was Gutes, indem sie zurücklächelt und in Dir positive Gefühle verursacht. Ich liebe dieses Spiel ….
Gleichzeitig wirst Du im Umgang mit Frauen immer sicherer und entwickelst sogar Charme.

Mal zur Intensität des Lächelns – Du musst nicht direkt wie ein Honigkuchenpferd strahlen. Wenn es Dir unangenehm ist, ziehe Deine Mundwinkel erst mal nur leicht hoch und mache Dir bewusst, dass die Frau Dir gegenüber vielleicht schon den ganzen Tag gearbeitet hat oder vielleicht schon ganz viele mürrische Kunden hatte. Mit dieser Einstellung kannst Du viel leichter lächeln.

Stufe 3:
Als nächste Stufe gib danach noch einen kleinen Kommentar ab. So etwas wie „Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag“ oder wenn es schon später am Tag ist „Ich wünsche Ihnen gleich einen schönen Feierabend“. Es hat für Dich eine andere Qualität, ob Du gehst und sagst: „Schönen Tag noch“ wie das so häufig gesagt wird oder ob Du sagst: „Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.“

Stufe 4:
Die Steigerung ist, dass Du Dein Gegenüber in ein kurzes Gespräch verwickelst. „War es heute eigentlich den ganzen Tag (bei dieser Hitze/diesem Regen/diesem Schnee) so leer/voll?“ „Dieses Brot/Schinken/Käse schmeckt ja wirklich gut. Ist das auch bei anderen so beliebt?“
Frag nicht, wenn der Laden zu voll oder die Schlange zu lang ist. Dann ist Dein Smalltalk nur nervend. Belasse es dann beim Lächeln und übe beim nächsten Mal.

Wie gesagt, Leute in Dienstleistungsberufen müssen freundlich sein, Du wirst hier keine Abfuhr bekommen. Nutze das aus und übe so lange bis Du alle Stufen sicher beherrscht.
Wie es dann weitergeht, erzähle ich Dir im nächsten Post.
Hier ist aber nochmal eine kurze Zusammenfassung aller Stufen zum Thema: Frauen richtig ansprechen

1. Stufe – Sprich mit möglichst vielen Frauen aus dem Dienstleistungsbereich und schaue Ihnen, wenn Du Deine Pizza bestellst oder Dein Brot kaufst fest in die Augen.
2. Stufe – Lächle während oder nach Bestellung oder was auch immer Dein Gegenüber an
3. Stufe – Wünsche den Frauen wenn Du den Laden oder den Ort verlässt immer einen „Schönen Tag“. Formuliere diese Aussage als kompletten Satz.
4. Stufe – gibt zusätzlich noch einen kleinen Kommentar ab

P.S. Es reicht nicht, nur die Zusammenfassung zu lesen. Unter den einzelnen Unterpunkten wird genauer erklärt, wie man vorgehen kann.

>